Drucken

Klasse 4C

Geschrieben von Super User. Veröffentlicht in Uncategorised

 

Wandertag am 26.9.2016

Am 26.9.2016 wanderten wir mit allen vierten Klassen zusammen nach Hafenlohr. Unser Weg führte uns am Main-Radweg entlang über die neue Mainbrücke und er dauerte gut eine Stunde. Dort angekommen, verbrachten wir etwa zwei Stunden auf dem großen Spielplatz. Viele Schüler spielten Fußball oder Basketball, einige hatten auch ihren Spaß beim Klettern oder Wippen. Manche sammelten unterwegs Kastanien, andere fanden am Rand des Spielplatzes Haselnüsse, die dann gleich gefuttert wurden. Anschließend wanderten wir gemeinsam wieder zurück zur Schule. Es war ein schöner und erlebnisreicher Vormittag, den alle genießen konnten.

4c Wandertag hp

Gesundes Frühstück

Am 21.10. 2016 führten wir an der Schule in allen Klassen ein gesundes Frühstück durch. Also waren auch wir aus der Klasse 4c mit dabei. Alle Kinder brachten etwas Gesundes dafür mit. Das Brot und die Brötchen, die Milch und den Orangensaft besorgte die Schule für uns alle. Am Morgen richteten wir als erstes den Tisch; wir schoben die Bänke zusammen und stellten sie zu einer großen Tafel auf, um die wir uns herumsetzten. Dann wurde gemeinsam das gesunde Essen vorbereitet: Karotten geschnitten, Gurken gewaschen, Äpfel geschält und noch vieles mehr. Als der Tisch gedeckt und alles vorbereitet war, aßen wir alle gemeinsam die leckeren Sachen und ließen es uns gut schmecken.

 

Fahrradausbildung

Am 7.10.2016 begann unsere Fahrradausbildung zusammen mit den Polizisten Herrn Kaiser und Herrn Gehrig. Sie erklärten uns alles Wichtige und gaben uns Fahrräder zum Üben auf dem Verkehrsübungsplatz der Grundschule. Nach langem Üben absolvierten wir die Theorieprüfung im Klassenzimmer und die praktische Prüfung auf dem Platz. Für den Prüfungsabschluss, das Fahren im echten Straßenverkehr, brachten alle ihr verkehrssicheres Fahrrad von zu Hause mit. Die Strecke wurde vorher gemeinsam besprochen und abgegangen, so dass alle die schwierigen Stellen kannten. Am 22.11.2016 war es dann endlich so weit. Die Kinder der Klasse waren sehr aufgeregt und nervös, aber die netten Polizisten, Frau Schraud und einige Eltern als Streckenposten halfen uns, die Fahrt gut und sicher zu bewältigen. Beim Abschluss im Klassenzimmer hatten alle einen Grund zur Freude, denn es wurden Urkunden verliehen. Jeder bekam eine, außer zwei Kinder. Diese erhielten sogar eine Ehrenurkunde, weil sie ohne Fehler die Prüfung bestanden hatten. Bei einer kleinen fröhlichen Abschlussfeier ließen wir uns zusammen mit Herrn Kaiser und Herrn Gehrig die mitgebrachten Kuchen und Muffins schmecken.

 

 4c Fahrradfahren hp

 

 

Besuch im Rathaus

Am 16.1.2017 waren die vierten Klassen der Marktheidenfelder Grundschule zu Besuch im Rathaus bei Frau Schmidt-Neder. Um 10 Uhr liefen wir los zum Rathaus. Dort angekommen, gingen wir als erstes die Treppen hoch zum dritten Stock, legten an der Garderobe unsere Jacken ab und betraten den großen Sitzungssaal. Dort suchten wir uns Plätze und setzen uns. Frau Schmidt-Neder begrüßte uns freundlich und bemerkte gleich, dass Sophia sich auf ihren Platz gesetzt hatte. Sie meinte – natürlich im Scherz – dass ja nun Sophia das Sprechen übernehmen könnte. Sophia freute sich sehr über die Aufmerksamkeit. Die Bürgermeisterin erklärte uns anschließend viele interessante Dinge über die Stadt; zum Beispiel woher sie Geld bekommt und was die größten Arbeitgeber der Stadt sind. Es dauerte ziemlich lange, bis alles erklärt und alle Fragen der Schüler beantwortet waren. Am Ende gab es für jeden etwas zu trinken und ein kleines Werbegeschenk.

4c Rathaus hp

 

Feuerwehrausstellung im Franck-Haus    

Am sonnigen Freitag, dem 27.3.2017, ging die Klasse 4c ins Franck-Haus. Der nette Herr Nees, er ist der stellvertretende Marktheidenfelder Feuerwehrkommandant,  führte uns durch die interessante Ausstellung über die Geschichte der Marktheidenfelder Feuerwehr. In der Ausstellung gab es verschiedene Sachen über die Feuerwehr früher zu sehen. Zuerst erklärte uns Herr Nees einige interessante alte Bilder und –Fotografien aus der Feuerwehrgeschichte. Er zeigte uns auch alte Sirenen und Wasserbehälter. Auch alte Werkzeuge oder einen alten Pumpwagen mit Schlauch gab es zu bestaunen. Beonders interessant fanden wir die verschiedenen Schutzanzüge. Große Feuerwehrautos gab es leider nicht, nur eine Sammlung kleiner Feuerwehr-Modellautos. Am Ende durften wir uns noch eine Postkarte als Andenken mitnehmen.

 

Frühlingsgedichte

Der 21.3.2017 als Tag des Frühlingsanfangs brachte unsere nette Klassenlehrerin auf eine gute Idee. Wir beschäftigten uns eine Zeit lang, bis zum 7.4.2017, im Deutschunterricht mit Gedichten bzw. begannen eine Gedichte-Werkstatt zum Thema Frühling. Nachdem wir uns zunächst auf die verschiedenen Reimmuster und Formen von Gedichten konzentriert hatten, begannen wir anschließend, eigene Gedichte frei oder nach den Formvorgaben von Elfchen, Akrostichon oder Haiku zu schreiben. Auch das betonte und freie Vortragen der eigenen Gedichte übten wir mit dem Partner ein und trugen schließlich unsere Kreationen der Klasse vor. Am Ende stellten wir unsere Ergebnisse in einer kleinen Ausstellung im Klassenzimmer aus.

 

 

 

 

 

Kinobesuch „Schulkinowochen“

 

Wir, die Klasse 4c waren am 27.3.2017 im Kino Marktheidenfeld in dem Film "Heidi".

Sie ist ein Waisenkind.  Zuerst lebt sie bei ihrer Tante, doch die hat eine Arbeit in Frankfurt gefunden. Leider kann sie Heidi nicht mitnehmen. So kommt es, dass das Kind zu seinem Großvater muss, der Heidi eigentlich nicht haben will.

Als sie sich bei ihm wohlfühlt, holt die Tante das Mädchen plötzlich ab und bringt Heidi zu einer reichen Familie in Frankfurt. Da sie nicht so viel Anstand hat, ist es dort nicht leicht für sie. Heidi hat sehr viel Heimweh, doch sie findet eine gute Freundin: "Klara".

Der Film ist schön, aber manchmal auch traurig und hat ein gutes Ende.

 

 

Besuch am Hochbehälter

Am sonnigen Mittwoch, den 5.April 2017, ging die Klasse 4c zum Trinkwasser-Hochbehälter am Kreuzberg.

Um 8.30 Uhr erwartete uns dort der nette Herr Bausewein. Der höfliche Mann erklärte uns, bevor wir hineingingen, worauf wir achten mussten. Als er fertig war, stürmten alle in das Gebäude. Es sah anders aus, als wir gedacht hatten. Zuerst schauten wir uns die riesigen Rohre an, durch die das Wasser aus den Brunnen in das Wasserbecken des Hochbehälters gepumpt wird und durch die es später wieder in die Leitungen des Trinkwasserversorgungsnetzes fließt. Daneben gab es noch einen Raum, in den wir leider nicht hineinkonnten, weil dort Chemikalien gelagert werden. Aber dafür durften wir das Wasser in den Sammelbecken des Hochbehälters sehen. Es war sehr wichtig, dass wir nicht in das Wasser spuckten, denn sonst müsste Herr Bausewein alle Leitungen schließen und das Wasser säubern. Dieses sah allerdings gar nicht so sauber aus, denn darin ist immer etwas Kalk und Ablagerungen aus den Leitungen.

Wenn es euch interessiert, dann könnt ihr den Behälter sicher auch besuchen. Fragt doch einfach mal bei der Stadt Marktheidenfeld nach!

 

4c Hochbehälter 17 1hp

 

Besuche in der Stadtbücherei

Wir waren am 27.4.2017 zum ersten Mal in der Stadtbücherei bei Frau Wunderlich und haben eine Rallye gemacht. An verschiedenen Stellen sollten wir Aufgaben erledigen und am Ende ergab es ein Lösungswort. Danach konnten wir auch Bücher ausleihen. Nachdem wir Bücher ausgeliehen hatten, sind manche zu den Büchern für Erwachsene gegangen und haben sich dort unterhalten. Leider durften wir nicht bei ihnen mitmachen, also haben wir uns weiter umgesehen. Bei den Büchern für Erwachsene fanden wir das größte Buch der Welt, es war ungefähr 6cm lang und 5cm breit und es hieß: „Der Osterhase“. ;-) Anschließend haben wir uns umgesehen, ob wir nicht doch ein Buch finden. Kurz darauf mussten wir leider wieder gehen. In den nächsten Schulwochen waren wir noch öfter zu Ausleihbesuchen in der Stadtbücherei.

 

Besuch im Bücherparadies mit Buchgeschenk

Am 4.5.2017 besuchten wir, die Klasse 4c, das Bücherparadies, eine Buchhandlung in Marktheidenfeld. Dort trafen wir Frau Ziemann-Häusler, die Buchhändlerin. Nachdem sie uns begrüßt und mit Getränken versorgt hatte, durften wir uns umschauen. Ungefähr 30 bis 40 Minuten erklärte sie uns dann viele interessante Dinge über Bücher. Dann bekamen wir ein Buch geschenkt: "Das geheimnisvolle Spukhaus". Wir lasen es danach in der Klasse zusammen und durften es anschließend mit nach Hause nehmen. Es ist ein spannendes und zugleich interessantes Buch.

 

 

Besuch auf dem Bauernhof

Am Donnerstag, den 11.5.2017, waren wir, die Klasse 4c, auf dem Schwalbenhof in Marienbrunn. Der Schwalbenhof ist ein kleiner landwirtschaftlicher Betrieb mit Direktvermarktung, der dem jungen Bauern Martin Hock und seinen Eltern gehört. Auf dem Hof gibt es Schweine, die einmal im Jahr leider für die Hofladen-Wurst geschlachtet werden müssen. Es gibt auch Hühner in einem mobilen Stall. Dieser Stall kann von Wiese zu Wiese gezogen werden, so dass die Hühner immer wieder frisches Futter haben. In der Unterkunft der Legehennen gibt es auch die Gans Gustav, die immer Wache hält. Die Hasen waren auch sehenswert, wir durften sie auf den Arm nehmen und streicheln. Zu dieser Zeit hatte die 230kg schwere Muttersau gerade 10 junge Ferkel, die wir im Schweinestall besuchten. Zum Mittagessen gab es Bratkartoffeln mit Rührei. Sehr gut geschmeckt hat uns dazu der selbstgemachte Birnensaft. Wir wären gerne noch länger geblieben, doch die Zeit war um und der Bus kam, um uns abzuholen. Dieser Besuch war ein tolles Erlebnis. Probiert es auch aus, Mittwoch und Samstag ist dort der Hofladen offen! Viel Spaß dabei wünscht Eure Klasse 4c.    

4c Bauernhof hp

 

Besuch der Experten für Sexualerziehung

Am Freitag, dem 19.5.2017 kamen Frau Bader-Goetz und Herr Tittmann, die Experten für Sexualerziehung vom Landratsamt Karlstadt, zu uns in die Klasse. Wir sprachen über die Pubertät und die Geschlechtsorgane. Sie hatten davon auch Stoffmodelle dabei. Nach der Pause wurden die Jungen und Mädchen getrennt. Die Jungen lösten ein Quiz und zeigten, was sie schon alles wussten. Die Mädchen sprachen über ihre Tage und die Hygiene während dieser Zeit, die auch Menstruation heißt. Es war sehr interessant, und einige Male an diesem Vormittag konnten wir auch zusammen lachen.

 

Unser Schulfest

Am 26.05.2017 hatten wir in unserer Schule ein riesiges Schulfest. Dort gab es jede Menge Aktionen und Leckereien. Unser Motto lautete: "GEMEINSAM SIND WIR STARK!" 

Der Beitrag unserer Klasse 4c war ein Gemeischaftsparcours. Dabei mussten sich immer zwei Kinder mit Seilen aneinander binden und verschiedene Hindernisse meistern: über eine umgedrehte Langbank balancieren, über einen Kasten klettern, über einen kleinen Abgrund steigen oder über Medizinbälle springen. Man konnte aber auch alleine versuchen, hindurch zu gehen und dabei ein Säckchen auf dem Kopf balancieren oder die benötigte Zeit stoppen lassen. Etliche Kinder und auch Erwachsene hatten viel Spaß dabei. Als Belohnung bekam man dann etwas Süßes. Ein paar Mal ist wegen eines Kindes unsere Bank mit den Süßigkeiten und manchen Getränken darauf umgefallen.

4c Schulfest-Parcours hp

Als unsere Helferschicht beendet war, erkundeten wir noch die anderen Aktivitäten. Wir gingen zur Aufführung der Zirkus-AG und besuchten die Klassen 4a, 2c, 1c, 1b, 1a, 2b, 4c, 3b, 3c, 2a  und 4b. Am Stand der AWO Mittagsbetreuung gab es das Beste, nämlich Popcron und leckere Cocktails! Später räumten wir noch gemeinsam auf und verabschiedeten uns von den Lehrerinnen und Lehrern, natürlich auch von unseren Freundinnen und Freunden. Müde und erschöpft gingen wir dann nach Hause und ruhten uns aus. Es war ein tolles Schulfest. 

 

Wasserschlacht an der Kneipp-Anlage

Am 26.6.2017 machten wir an der Kneipp-Anlage beim Wonnemar eine Wasserschlacht mit der 4a. Wir durften unsere Wasserpistolen mitbringen und hatten viel Spaß dabei. Niels setzte sich sogar ein das eiskalte Wasser der Quelle und Jorinna legte sich in das ebenfalls sehr kalte Kneipp-Becken. Es machte beiden Kindern nichts aus. Manche versuchten, das Wasser aufzustauen, was allerdings nicht funktionierte. Nach einer guten Stunde machten wir uns gut gelaunt auf den Rückweg zur Schule.

 4c Wasserschlacht hp

Zeitungslieferung und Zeitungsprojekt

In der Zeit vom 19.6.2017 bis 30.6.2017 bekamen wir zwei Schulwochen lang jeden Tag die MainPost in die Schule geliefert. Am Anfang des Projektes bekamen wir die Aufgabe, die Teile der Zeitung zu untersuchen und zu schauen, aus welchen Bereichen Berichte darin stehen. Außerdem suchten wir die für uns interessantesten Titel bzw. Artikel heraus und fassten sie in Stichpunkten zusammen. In den zwei Wochen lasen wir fast täglich in der Zeitung und sprachen über viele aktuelle Themen. Einige fanden den Wetterbericht und das Sudoku-Rätsel besonders gut. Wir durften viele spannende, manchmal lustige und interessante Artikel lesen.  

 

Gramschatzer Wald

 

Am 6.7.2017 waren wir, die Klasse 4c, im Gramschatzer Wald. Zuerst gingen wir zum Theater „Räuber Ratzefest und die Pfifferlinge“. Das von einem Schauspieler mit Figuren aufgeführte Stück erzählt von einem Räuber, der der Gretel ein Versprechen macht, welches er nicht halten kann. Deshalb braucht er das Hexenbuch der Hexe und lässt sich auf ein riskantes Abenteuer ein...

Nach einer Vorstellungs- und Regelrunde hat uns der nette Förster zu einer fantastischen und lustigen, mit Spielen aufgelockerten Walderlebnisführung mitgenommen. Dabei wurde viel Wissenswertes mit kleinen Fragespielen vereinfacht und kindgerecht erklärt. Super fanden wir das „Luchsspiel“ und den „Schuhtest“. Für eine Antwort auf eine schwierige Frage bekamen wir eine Tierpostkarte. Außerdem hat uns ein süßer Hund namens Gundel begleitet. Uns allen hat es unendlich viel Spaß gemacht und wir waren begeistert!

4c Walderlebniszentrum Gramschatzhp

Stadtführung durch Marktheidenfeld

Wir, die Klasse 4c aus der Friedrich-Fleischmann-Grundschule Marktheidenfeld wurden am 13.07.2017 von der Gästeführerin Frau Braun durch die Altstadt Marktheidenfelds geführt. Sie zeigte uns die Sehenswürdigkeiten Marktheidenfelds. Manche Kinder aus der Klasse hielten unterwegs auch noch ein kurzes Referat zu einer bestimmten Sehenswürdigkeit. Frau Braun erzählte uns einige interessante Dinge über das Franck-Haus, die St. Laurentius Kirche, den Mainkai, die alte Mainbrücke, die alte Schmiede, das alte Rathaus, die Stadtmauer mit den 3 Toren und über den Fischerbrunnen. Als wir auf dem Weg zum Fischerbrunnen waren, trat Frau Braun in eine lange Tretmine. Unsere Führerin meinte, wir wären nur halbwegs aufmerksam, doch wir hörten jedes Wort. Nach der Führung aßen wir noch ein leckeres Eis. Wenn euch genauer interessiert, was wir alles erlebt und gelernt haben, dann besucht doch auch eine der Führungen.

4c Stadt 17 1hp

 

Unsere Schulhausübernachtung

Als wir am 20.7.-21.7. in der Schule geschlafen haben, hatten wir viel Spaß. Da die 3a, 3b und 3c auch in der Schule übernachtet haben, wollten wir sie erschrecken. Leider funktionierte das nicht, weil sie eine Nachtwanderung machten und zu spät wieder zurückkamen. Als alle im Klassenzimmer angekommen waren, richteten wir zuerst unser Nachtlager ein. Dann überlegten wir uns, wie wir mit Hilfe unserer Schatzkarte und den Hinweisen die anderen Klassen erschrecken konnten. Zuerst führten wir aber noch eine Schulhaus-Rallye durch, bei der wir an verschiedenen Stellen auf dem Schulgelände Stempel auf einer Stempelkarte sammeln mussten. Manche der Stempel und Abzeichen waren besonders schwer versteckt, so dass einige Kinder lange unterwegs waren. Anschließend stärkten wir uns mit Knabbereien und beschlossen, spät abends noch einmal für eine halbe Stunde in die Sporthalle zu gehen. Vor der Nachtwanderung der dritten Klassen haben wir uns Gruppen eingeteilt, manche waren in der Sporthalle und wollten sie erschrecken, wenn sie kamen. Es gab außerdem noch Spione, die schauen  sollten, wann die Klassen zurückkamen.  Da die 3.Klassen zu spät kamen, wie oben schon gesagt, durften wir ins Bett oder noch in unserer Buchlektüre „Tita und Leo“ lesen. Nach dem Lesen waren wir auch schnell eingeschlafen. Am nächsten Tag haben wir gemeinsam gefrühstückt und danach eine Ersatzschatzsuche für die 3.Klassen gemacht. Sie haben sich sehr gefreut.

 

 

BESUCH AM HOCHBEHÄLTER

 

 

 

 

Am sonnigen Mittwoch, den 5.April 2017, ging die Klasse 4c zum Trinkwasser-Hochbehälter am Kreuzberg.

 

Um 8.30 Uhr erwartete uns dort der nette Herr Bausenwein. Der höfliche Mann erklärte uns, bevor wir hineingingen, worauf wir achten mussten. Als er fertig war, stürmten alle in das Gebäude. Es sah anders aus, als wir gedacht hatten. Zuerst schauten wir uns die riesigen Rohre an, durch die das Wasser aus den Brunnen in das Wasserbecken des Hochbehälters gepumpt wird und durch die es später wieder in die Leitungen des Trinkwasserversorgungsnetzes fließt. Daneben gab es noch einen Raum, in den wir leider nicht hineinkonnten, weil dort Chemikalien gelagert werden. Aber dafür durften wir das Wasser in den Sammelbecken des Hochbehälters sehen. Es war sehr wichtig, dass wir nicht in das Wasser spuckten, denn sonst müsste Herr Bausenwein alle Leitungen schließen und das Wasser säubern. Dieses sah allerdings gar nicht so sauber aus, denn darin ist immer etwas Kalk und Ablagerungen aus den Leitungen.

 

Wenn es euch interessiert, dann könnt ihr den Behälter sicher auch besuchen. Fragt doch einfach mal bei der Stadt Marktheidenfeld nach!

 

 

 

DAS WAR UNSER TAG AM HOCHBEHÄLTER

4c Hochbehälter 17 1hp

 

 

STADTFÜHRUNG DURCH MARKTHEIDENFELD

Wir, die Klasse 4c aus der Friedrich-Fleischmann-Grundschule Marktheidenfeld wurden am 13.07.2017 von der Gästeführerin Frau Braun durch die Altstadt Marktheidenfelds geführt.

Sie zeigte uns die Sehenswürdigkeiten Marktheidenfelds.

Manche Kinder aus der Klasse hielten unterwegs auch noch ein kurzes Referat zu einer bestimmten Sehenswürdigkeit.

4c Stadt 17 1hp

Frau Braun erzählte uns einige interessante Dinge über das Franck-Haus, die St. Laurentius Kirche, den Mainkai, die alte Mainbrücke, die alte Schmiede, das alte Rathaus, die Stadtmauer mit den 3 Toren und über den Fischerbrunnen.

Als wir auf dem Weg zum Fischerbrunnen waren, trat Frau Braun in eine lange Tretmine.

Unsere Führerin meinte, wir wären nur halbwegs aufmerksam, doch wir hörten jedes Wort.

Nach der Führung aßen wir noch ein leckeres Eis.

Wenn euch genauer interessiert, was wir alles erlebt und gelernt haben, dann besucht doch auch eine der Führungen.

Eure Klasse 4c

IMG 6360 4c hp      IMG 6345 4c hpIMG 6319 4c       IMG 6318 4cb hpIMG 6288 4c hpIMG 6285 4c hp

 

     Ein Klassenausflug auf den Bauernhof 

 

Am Donnerstag, dem 11.5.2017, waren wir, die Klasse 4c, auf dem Schwalbenhof in Marienbrunn.

 

Der Schwalbenhof ist ein kleiner landwirtschaftlicher Betrieb mit Direktvermarktung, der dem jungen Bauern Martin Hock und seinen Eltern gehört.

 

Auf dem Hof gibt es Schweine, die einmal im Jahr leider für die Hofladen-Wurst geschlachtet werden müssen.

 

Es gibt auch Hühner in einem mobilen Stall. Dieser Stall kann von Wiese zu Wiese gezogen werden, so dass die Hühner immer wieder frisches Futter haben. In der Unterkunft der Legehennen gibt es auch die Gans Gustav, die immer Wache hält.

 

Die Hasen waren auch sehenswert, wir durften sie auf den Arm nehmen und streicheln.

 

Zu dieser Zeit hatte die 230kg schwere Muttersau gerade 10 junge Ferkel, die wir im Schweinestall besuchten.

 

Zum Mittagessen gab es Bratkartoffeln mit Rührei. Sehr gut geschmeckt hat uns dazu der selbstgemachte Birnensaft.

 

 

Wir wären gerne noch länger geblieben, doch die Zeit war um und der Bus kam, um uns abzuholen.

 

Dieser Besuch war ein tolles Erlebnis.

 

Probiert es auch aus, Mittwoch und Samstag ist dort der Hofladen offen!

 

Viel Spaß dabei wünscht Eure Klasse 4c.    


                          


                  

        

 

Aus datenschutzrechtlichen Gründen können wir keine Sprechzeiten mehr veröffentlichen. Sie können diese jedoch weiterhin im Sekretariat erfragen.